Fledermaus-Lehrpfad für Kinder

Biologische Vielfalt am Beispiel der Nachtkobolde erkunden

An sieben Stationen des Fledermauslehrpfades im Wald an der Jugendburg können sich Kinder über die faszinierende Lebenswelt der Nachtkobolde informieren und bei einem Fledermaus-Quiz ihre Kenntnisse über die Vielfalt der Fledertiere testen. Der in 2016 eröffnete Lehrpfad wurde von der NAJU Frankenberg entwickelt und gemeinsam mit der Kreishandwerkerschaft errichtet.

Die Jugendlichen entwarfen ein Konzept mit je zwei Info- und einer Quiztafel an jeder Lehrpfadstation. Zusammen mit engagierten Jugendlichen in der Berufsvorbereitung, jungen Geflüchteten und den Bundesfreiwilligen der Jugendburg bauten sie anschließend die Stationen im Wald rund um den alten Steinbruch auf. Unterstützt wurden sie dabei von der Schreinerei Mitze und vom Forstamt Vöhl.

Der Fledermauslehrpfad möchte Kindern von 6 bis 14 Jahren den Wert der biologischen Vielfalt anhand der faszinierenden Welt der Fledermäuse näher bringen und sie für den Schutz der flinken Nachtjäger gewinnen. Die Infotafeln befassen sich mit den wichtigen Themen Biologe, Echoortung, Nahrung, Lebensraum und Sagenwelt. Der Lehrpfad beginnt und endet an der Jugendburg.

Die Entwicklung und Errichtung des Fledermauslehrpfades für Kinder wurde von der Stiftung Hessischer Naturschutz und vom WWF finanziell unterstützt.

Junge Fledermausexperten

Jugendprojekt "Fledermaus-Erlebnisabende"

Im Mittelpunkt des Jugendprojektes "Fledermaus-Erlebnisabende" steht die Fortbildung junger Naturschützer ab 14 Jahren zu Fledermaus-Experten. Die jungen Batman-Freunde führen Fledermaus-Programme für Schulklassen, Kinder- und Jugendgruppen sowie Familien durch. Das Jugendprojekt wird in enger Kooperation mit der NAJU Frankenberg organisiert.

Die Ausbildung der jungen Fledermaus-Experten erfolgt vor allem durch ein "Training on the job". Die Jugendlichen begleiten erfahrene Kursleiter und übernehmen nach und nach Teile des Programms. Wenn sie sich sicher genug fühlen, führen sie eigene Fledermaus-Erlebnisabende durch. Die Ausbildung wird vom Leiter der NAJU Frankenberg Frank Seumer koordiniert.

Im Torturm hat die NAJU-Gruppe zudem einen kleinen Ausstellungsraum über Fledermäuse eingerichtet. Der Patenraum wird von den Jugendlichen und jungen Erwachsenen regelmäßig renoviert und instandgehalten. Die NAJU-Aktiven haben auch dafür gesorgt, dass die Jugendburg vom NABU und vom Land Hessen als Fledermausfreundliches Haus ausgezeichnet wurde.

Fledermauslehrpfad

Stationenlauf mit Batman-Quiz im Wald an der Burg. Mehr

Burg Hessenstein im Film

Im Drohnenflug über die Burg Hessenstein. Mehr

Wilde Waldläufer

Naturabenteuer unterm grünen Blätterdach. Mehr

Inklusion auf der Burg

Barrierefreiheit für Menschen mit Handicaps. Mehr

Kleine Burggeschichte

Älteste Jugendherberge Hessens seit 1922. Mehr