Nachhaltige Entwicklung

Ideelle Grundlagen der Jugendburg Hessenstein

Die Nachhaltige Entwicklung steht im Mittelpunkt der Aktivitäten der Jugendbildungsstätte. In der Verknüpfung der Themenbereiche Natur, Handwerk und Mittelalter wollen wir aufzeigen, wie Menschen heute und früher in und mit der Natur lebten und wie eine nachhaltige Nutzung aussehen kann. Der Schutz der Biologischen Vielfalt und der eigene Lebensstil spielen hierbei eine wichtige Rolle.

Im Rahmen der Bildungsprogramme und Projekte geht es primär darum, das Alltagshandeln auf der Jugendburg und in seinem Umfeld in den Blick zu nehmen. Kindern und Jugendlichen soll Gelegenheit gegeben werden, sich mit der Natur und ihrer Nutzung auseinander zu setzen und eigene Wege eines nachhaltigen Umgangs mit der Mitwelt zu entwickeln und zu erproben.

Da die Jugendburg Hessenstein ringsum von Wald umgeben ist, spielt die nachhaltige Nutzung seiner vielfältigen Ressourcen eine besondere Rolle in unserer Bildungsarbeit. Die Kooperationen von Naturschützern und Handwerkern mit Nationalpark, Hessen-Forst und Naturpark bieten eine vorzügliche Chance, ganz verschiedene Waldakteure in Projekten zusammen zu bringen.

Die Aufgabe der Bildungsstätte ist es nicht nur, mit attraktiven Bildungsangeboten für die Gäste des Hessensteins aufzuwarten, sondern auf der Jugendburg auch experimentelle Räume für neue Ideen bereit zu halten. Deshalb können sich alle interessierten Gastgruppen und ehrenamtlich tätigen Burgfreunde mit Rat und Tat an der weiteren Entwicklung der Jugendburg beteiligen.

Bildungsprojekte mit Nachhaltigkeitsbezug

Die Jugendburg Hessenstein bietet eine ganze Reihe an Bildungsprojekten mit konkretem Bezug zur Nachhaltigen Entwicklung an. Das Angebot wird laufend konzeptionell weiter entwickelt und ergänzt.

  • Naturentdecker: Im Mittelpunkt des Projektes "Naturentdecker" steht eine Forschungsreise zur Biologischen Vielfalt. Kinder und Jugendlich befassen sich mit der Artenviefalt im Wasser, auf der Wiese und im Boden und lernen ihre Bedeutung für den Menschen kennen (Schlüsselthemen Biologische Vielfalt und Ressource Wasser). Naturentdecker wurde in 2013 als UN-Dekadeprojekt Biologische Vielfalt ausgezeichnet.
  • Waldscout: Beim Projekt "Waldscout – Expedition in die Wildnis" unternehmen Jugendliche eine 24-stündige Expedition in den Nationalpark Kellerwald-Edersee und werden in der nicht-genutzten Natur zum Nachdenken über das Verhältnis von Mensch und Natur angeregt (Schlüsselthemen Lebensstil und Biologische Vielfalt).
  • Waldwerker: Das Waldwerker-Programm befasst sich mit den ökologischen, ökonomischen und sozialen Aspekten des Waldes, zeigt Kindern und Jugendlichen die Artenvielfalt des Lebensraums und den Weg mit Hilfe von Werkarbeiten vom Baum zum Rohstoff Holz auf. (Schlüsselthemen Biologische Vielfalt und Energie).
  • Kräutergarten: Beim Bildungsprojekt "Kräutergarten" dreht sich alles um die historische Nutzung von Burggärten zur Gewinnung von Heil- und Gewürzkräutern. Der von den Bundesfreiwilligen betreute Garten ist ein MItmachprojekt für Kinder und Jugendliche (Schlüsselthema Biologische Vielfalt).
  • Fledermausprojekt: Das "Service-Learning" steht im Mittelpunkt des Fledermaus-Projektes in Kooperation mit der NAJU Frankenberg, bei dem junge Naturschützer Fledermaus-Erlebnisabende für Kinder und Jugendliche anbieten und sie für den Schutz der Kobolde der Nacht gewinnen wollen (Schlüsselthema Biologische Vielfalt).

Der Bildungsarbeit liegt das Kleeblatt-Modell der Nachhaltigkeits-Bildung (Langenhorst 2012) zu Grunde, das die Nachhaltigkeits-Aspekte Schlüsselthema, Werte, Perspektiven und Handlungskompetenzen integriert. Die Jugendburg ist Mitglied der ANU.

HERBSTNATUR ERLEBEN

Erlebnisreiche Ferienfreizeit für Kinder im Oktober. Mehr

FLEDERMAUSLEHRPFAD

Biologische Vielfalt anhand der Fledermäuse erkunden. Mehr

WILDE WALDLÄUFER

Naturabenteuer unter dem grünen Blätterdach. Mehr

DIE JUGENDBURG IM FILM

Hessensteinfilm von Schülern der Hans-Viessmann-Schule.

BURGGESCHICHTE

Jugendherberge auf der Burg Hessenstein seit 1922 Mehr