Zukunftswerkstatt Jugendburg

Kinder helfen bei der Gestaltung des Hessensteins mit

Rund um die Partizipation von Kindern drehte sich alles beim Hessenstein-Projekt "Zukunftswerkstatt Jugendburg". Zwanzig Kinder von 8 bis 11 Jahren konnten von Juni bis Oktober dabei mithelfen, die mittelalterliche Burganlage und ihr nahes Umfeld noch kinderechter zu gestalten. Im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit standen der Burggarten, die Außenanlage und der Burghof.

Das Mitmachprojekt gliederte sich in drei Phasen: "Meine Traumburg", "Sommercamp" und "Workday". Die Teilnahme am Projekt, das von der Aktion Das Zukunftspaket der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung gefördert wurde, war kostenfrei. Um auch Kinder aus Risikolagen für die Teilnahme zu gewinnen, arbeitete das Burgteam mit der Jugendförderung des Landkreises Waldeck-Frankenberg zusammen. Die Schirmherrschaft über das Projekt hatte die Kreisbeigeordnete Hannelore Behle inne.

1. Meine Traumburg

Nach der Anmeldung erhielten die Kinder einen Brief mit allen Infos zum Ablauf. Sie fanden auch eine Ausmalvorlage der Burg, um ihre Traumburg mit Leben zu füllen und ihre Wünsche an eine kind-gerechtere Burg aufzumalen. Ihre Zeichnungen schickten sie anschließend an das Burgteam zurück. Die Bilder waren eine wichtige Grundlage für weiteren Planungen der Kinder.

2. Sommercamp im Juli

Bei einem einwöchigen Sommercamp auf der Jugendburg im Juli 2023 konnten die Kinder aus den ersten Ideen konkrete Pläne entwickeln. Ob Spielgeräte, Bänke oder Waldsofa: Der Kreativität waren nur wenig Grenzen gesetzt. Ein Ausflugstag in die Region diente dazu, weitere Inspirationen von anderen Plätzen für die eigene Planung gewinnen zu können.

 

Zusammen mit dem Team konnten die Kinder ihre Ideen beim Sommercamp selbst umsetzen oder Firmen für größere Arbeiten beauftragen. Die Arbeiten sollten bis zum Workday im Herbst umgesetzt werden. Spaß und Spiel kamen dabei natürlich nicht zu kurz. Um gemeinsam besser planen zu können, gab es am Anfang des Camps ein spannendes Teamtraining mit Stark bewegt.

 

3. Workday im Herbst

Bei einem eintägigen Workday im Herbst erhielten die Kinder die Möglichkeit, die Ergebnisse ihrer sommerlichen Aktivitäten und die Arbeiten der beim Camp beauftragten Firmen zu begutachten und auszuprobieren. Zusammen mit anderen ehrenamtlichen Helfern wie der NAJU Frankenberg und der Lebenshilfe Waldeck-Frankenberg konnten sie zudem weitere Optimierungen vornehmen.

 

Anschließend galt es, gemeinsam zu feiern und der Schirmherrin Hannelore Behle im Rahmen eines Pressetermins zu zeigen, was alles geplant und geschafft wurde.

Projektförderer: Das Projekt "Zukunftswerkstatt Jugendburg" wurde von der Aktion Das Zukunftspaket der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung mit Mitteln des Bundesfamilien-Ministeriums gefördert. Deshalb war die Teilnahme der Kinder kostenfrei. Die Aktion unterstützte die Beteiligung und Partizipation von Kindern zu den Themen Bewegung, Gesundheit und Kultur.

Projektpartner: Das Programm Stark bewegt des Landkreises Waldeck-Frankenberg setzt sich für ein soziales und demokratisches Miteinander ein. Dazu bietet es Trainings an, bei denen soziale Fähigkeiten wie Team- und Konfliktfähigkeit, Toleranz, Zuverlässigkeit, Leistungsbereitschaft, Verantwortungs-Bewusstsein und Durchhaltevermögen gestärkt werden.

Projektpartner: Das Burgteam wird von der NAJU Frankenberg unterstützt. Die Jugendlichen der NAJU-Gruppe führen auf der Jugendburg Flederrmaus-Erlebnisabende durch und betreuen ihren Ausstellungs- und Patenraum "Fledermaushöhle" im alten Torturm. Die NAJU Frankenberg ist Mitglied im ehrenamtlich tätigen Burgförderkreis Hessenstein.

Mit Pfeil und Bogen

Intuitives Bogenschießen an der Burg Hessenstein. Mehr

Naturerlebnis Sommerferien

Mitmachangebote für Familien in den Ferien. Mehr

Hessenstein-Specials

Ermäßigungen und Last-Minute-Angebote. Mehr

Naturerlebnis für Frauen

Auszeit-Wochenende zum Kraft tanken im Juni. Mehr

Inklusion auf der Burg

Barrierefreiheit für Menschen mit Handicaps. Mehr

Fledermaus-Erlebnisabend

Fledermäuse live an der Burg Hessenstein erleben. Mehr