Informationen zur Insolvenz

Weiterbetrieb bis zum Herbst 2024 geplant

Nach 16 Jahren „Jugendburg Hessenstein gGmbH“ hat die älteste Jugendherberge Hessens Insolvenz angemeldet. Im Jahr 2008 haben sich der NABU Hessen sowie der Landkreis und die Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg zusammengefunden, um die traditionsreiche Jugendherberge, die im Jahr 1922 ihre ersten Gäste begrüßen durfte, gemeinsam fortzuführen. Ziel war es, den Hessenstein weiterhin als attraktive Herberge für Schulklassen, Kinder- und Jugendgruppen sowie Familien und Auszubildende zu erhalten. Seit 16 Jahren können junge Gäste in dem alten Gemäuer Natur, Handwerk und Mittelalter „live“ erleben. Die burgeigene Bildungsstätte sorgt für erlebnisreiche Programme.

Infos zu Ihrer Gastbuchung in 2024

Der Jugendherbergsbetrieb läuft erst einmal normal weiter und soll möglichst bis zum Herbst 2024 fortgeführt werden. Das Team der Jugendburg freut sich, weiterhin Schulklassen, Familien, Gruppen und Auszubildende auf der Burg willkommen zu heißen. Sollten sich unvorhergesehene Änderungen im Betriebsablauf ergeben, werden wir unsere Gäste sofort ausführlich informieren.

 

Für weitere Fragen rund um Ihren Aufenthalt auf der Jugendburg Hessenstein melden Sie sich gerne jederzeit im Burgbüro

Warum die Jugendherberge Insolvenz anmeldet

Die schlechte Buchungslage in diesem Jahr führt dazu, dass die gGmbH Insolvenz anmelden musste. Die Jugendburg hat schwierige Jahre wie die umfangreiche Sanierung der Burg im Jahr 2016 und die Corona-Pandemie mit viel Tatkraft, Engagement der Mitarbeitenden, finanzieller Hilfe von Bund und Landkreis sowie Förderprojekten wie der „Corona-Auszeit für Familien“ gut überstanden. So konnte die Burg im Jahr 2023 wieder insgesamt 17.565 Übernachtungen und einen ausgeglichenen Jahresabschluss verzeichnen. Den starken Einbruch bei den Belegungen seit Ende letzten Jahres kann der Betrieb aber nicht mehr auffangen.

 

Derzeit liegen nur etwa zwei Drittel der Buchungen vor, die für eine Schwarze Null nötig wären. Die Nachwirkungen der hohen Inflation und die schlechte gesamtwirtschaftliche Lage führen dazu, dass weniger Gäste einen Aufenthalt buchen und mehr Kunden ihre Buchungen wieder stornieren. Seit November 2023 hat sich nicht mehr viel getan, Neubuchungen und Stornierungen halten sich seitdem die Waage. Auch ein verstärktes Marketing hat den negativen Trend nicht aufhalten können.

Mit Pfeil und Bogen

Intuitives Bogenschießen an der Burg Hessenstein. Mehr

Informationen zur Insolvenz

Gastinfos zur Insolvenz der Jugendherberge. Mehr

Familienferien auf der Burg

Mitmachangebote für Familien in den Ferien. Mehr

Inklusion auf der Burg

Barrierefreiheit für Menschen mit Handicaps. Mehr

Fledermaus-Erlebnisabend

Fledermäuse live an der Burg Hessenstein erleben. Mehr