Förster-Führungen

Wald und Waldwirtschaft kennenlernen

Der Wald mit seinen vielfältigen Wohlfahrts-Wirkungen steht im Mittelpunkt der zweistündigen Führungen des Forstamts Frankenberg-Vöhl im Wald an der Burg. Die Schüler*innen erfahren, warum der Wald eine wichtige Lebensgrundlage für uns ist, als Wasserspeicher, Bodenschützer, Holzlieferant, Hort der biologischen Vielfalt sowie Ort der Entspannung und Erholung.

Die Försterführungen haben je nach Jahreszeit verschiedene Schwerpunkte. Die Themenpalette reicht vom Kennenlernen der heimischen Bäume und ihrer Ökologie über die typischen Arbeiten eines Försters im gesamten Jahreslauf bis hin zu Problemen der Waldwirtschaft in der Klimakrise. Die Teilnehmenden erfahren auch, was Habitatbäume und Naturwald-Entwicklungsflächen sind.

Besondere Aktionen: Nach individueller Absprache können an allen Wochentagen auch besondere, etwa fünfstündige Aktionen mit praktischen Arbeiten im Wald organisiert werden. Je nach Jahreszeit stehen Eichel- und Bucheckernsaat, Baumpflanzungen, Habitatbaumsuche, verschiedene Arbeiten zur Kulurpflege und der Verbissschutz junger Bäume mit Schafwolle zur Auswahl.

Auch die Kennzeichnung von Naturwald-Entwicklungsflächen im Gelände und besondere Artenschutzmaßnahmen sind möglich. Weitere Informationen dazu gibt es im Burgbüro

Unsere Programmleistungen

Zweistündige Försterführung im Wald an der Burg mit einem Mitarbeitenden des Forstamts Frankenberg-Vöhl. Die Waldführung wird nur Mittwochs von 14:30 bis 16:30 Uhr angeboten.

 

Teilnehmerzahl: Mindestens 10 und max. 25 Teilnehmer*innen pro Klasse/Gruppe.

 

Klassenstufen: Grundschule, SEK I und II (das Programm wird an die jeweilige Altersstufe angepasst), Kinder-, Jugend- und Familiengruppen.

 

Preis 2024: Pro Schulklasse/Gruppe 50,- €.

 

Buchung: Wenn Sie eine Försterführung buchen möchten, melden Sie sich bitte per Telefon oder E-Mail im Burgbüro

 

Bitte mitbringen: Wetterfeste Kleidung und Schuhe.

Försterführung_im_Wald.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

Projektpartner: Das Forstamt Frankenberg-Vöhl kümmert sich um die weitläufigen Wälder um die Jugendburg Hessenstein herum. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind verantwortlich für die Bewirtschaftung von ca. 22.000 Hektar Wald in der Region. Das Team des Forstamtes Frankenberg-Vöhl tritt mit dem Ziel an, zukunftsfähige klimastabile Mischwälder zu etablieren.

Bäume für Zukunftswald

Pflanzaktion mit dem Forstamt Frankenberg-Vöhl. Mehr

Unser Osterzeit-Special

Besonderes Angebot für Gruppen in der Osterzeit. Mehr

Fledermaus-Erlebnisabend

Fledermäuse live an der Burg Hessenstein erleben. Mehr

Inklusion auf der Burg

Barrierefreiheit für Menschen mit Handicaps. Mehr

Familien-Special Frühling

Kostenfreie Nutzung unserer Naturerlebnis-Sets. Mehr