Naturentdecker auf Tour

Forschungsreise zur biologischen Vielfalt der Natur

Auf eine spannende Forschungsreise zur biologischen Vielfalt der Natur können Schülerinnen und Schüler beim Bildungsprojekt "Naturentdecker" gehen. Sie lernen die Tiere in Bach und Tümpel kennen, bestimmen die Gewässergüte und bauen einen Wasserfilter. Oder sie untersuchen das Leben im Boden und sammeln Wiesenpflanzen für Heilsalben und Kräutertees.

Im Mittelpunkt des "Naturentdecker"-Projektes steht das Kennenlernen der biologischen Vielfalt und ihres Nutzens für uns Menschen. Jede Schulklasse kann sich eines der drei Entdecker-Themen Wasser, Wiese oder Boden aussuchen und einen Tag lang auf Erkundungstour rund um die Jugendburg Hessenstein gehen. Dabei wird sie von erfahrenen Umweltpädagogen betreut.

Bei ihren Erkundungen werden die Kinder in Kleingruppen aufgeteilt und dazu ermuntert, das ausgewählte Thema im Rahmen des entdeckend-forschenden Lernens möglichst eigenständig zu untersuchen. Spiel und Spaß kommen dabei natürlich nicht zu kurz. Das Schulklassenprojekt "Naturentdecker" ist ein Beitrag zur Bildung für eine nachhaltige Entwicklung.

Projekttag Boden: Beim Projekttag Boden lernen die Kinder die Vielfalt des Lebens im Waldboden kennen. Sie erkunden die Welt der Kleintiere in der Laubstreu und erfahren, wofür wir Asseln und Springschwänze brauchen. In Rollenspielen verwandeln sie sich in verschiedene Bodentiere und erspielen sich bedeutsame ökologische Zusammenhänge der erddunklen Lebenswelt.

Im Kräuter-Burggarten erfahren sie, wie Erde in einem Komposthaufen entsteht und für die Düngung von Kräutern eingesetzt werden kann. Beim Arbeiten mit Lehm (Lehmofen, Landart-Projekte) lernen die Kinder Erde als Baustoff kennen.

Projekttag Wasser: Im Mittelpunkt des Projekttages Wasser stehen Fließgewässer und Tümpel. Mit Kescher, Pinsel und Becherlupe erkunden die Kinder die Artenvielfalt eines Bachs und versuchen herauszufinden, ob das Wasser trinkbar ist. Beim Bau eines einfachen Wasser-Filters lernen sie die große Bedeutung von sauberem Wasser für uns Menschen kennen.

Zum Schluss untersuchen sie als "Burgforscher", wo die Jugendburg ihr Trinkwasser her bekommt und was mit den Abwässern (in der burgeigenen Kläranlage) passiert.

Projekttag Wiese: Mit der biologischen Vielfalt des blumenbunten Grünlands befassen sich die Kinder beim Projekttag Wiese. Spielerisch lernen sie essbare heimische Blumen und Kräuter kennen. Sie sammeln Wegerich, Gänseblümchen und Schafgarbe und verarbeiten die Pflanzen zu Heilsalben und Tinkturen. In der Wildkräuterküche bereiten sie Kräuterbutter, Salat und Kräutertee zu.

Im nahe gelegenen Naturschutzgebiet "Lengeltal" erfahren sie, wie artenreiche Wiesen durch Beweidung und Mahd erhalten werden können.

Unsere Programmleistungen

Naturentdecker-Programm, drei Forscherthemen zur Auswahl: Wasser, Wiese, Boden. Beim 3- und 5-Tagesprogramm wird am Anreisetag ein fetziges Naturentdecker-Chaosspiel mit spannenden Aufgaben für mehrere Kleingruppen angeboten.

 

Tagesprogramm: "Naturentdecker"-Programm von 9.30 bis 16.30 Uhr incl. Mittagspause mit Lunchpaket.

 

3-Tagesprogramm: 2x Übernachtung & Vollverpflegung, Bettwäsche, Naturentdecker-Chaosspiel am Anreisetag ab 14.30 Uhr, 1 Entdeckerthema.

 

5-Tagesprogramm: 4x Übernachtung & Vollverpflegung, Bettwäsche, Naturentdecker-Chaosspiel am Anreisetag ab 14.30 Uhr, 2 Entdeckerthemen, Ausflugsfahrt zum Nationalparkzentrum BuchenHaus mit WildtierPark und zum Treetopwalk mit Führung.

 

Teilnehmerzahl: Mindestens 18 und max. 25 zahlende Teilnehmer pro Klasse/Gruppe.

 

Klassenstufen: Grundschulklassen und SEK I bis 6. Klasse, Kinder- und Jugendgruppen, Familien.

 

Preis: Pro Teilnehmer/in Tagesprogramm 20,- €, 3-Tages-Pauschalprogramm 98,- €, 5-Tages-Pauschalprogramm 192,- €. Bei Klassen/Gruppen, die mindestens zwei Nächte VP buchen, erhält jede 12. Person (Lehrer mitgerechnet) einen Freiplatz.

 

Buchung: Wenn Sie das "Naturentdecker"-Programm buchen möchten, melden Sie sich bitte per Telefon oder E-Mail im Burgbüro

 

Bitte mitbringen: Wetterfeste Kleidung und Schuhe.

Naturentdecker_auf_Tour.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Auszeichnung: Das beliebte Schulklassen-Programm "Naturentdecker" wurde als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Die Ehrung wird bundesweit an Projekte verliehen, die sich in vorbildlicher Weise für den Erhalt der biologischen Vielfalt einsetzen. Das Ziel der UN-Dekade ist es, den Rückgang der biologischen Vielfalt aufzuhalten.

Zertifikat: Das Programm "Naturentdecker" ist ein GUT DRAUF-Projekt. Das Zertifikat der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zeichnet Einrichtungen für Kinder und Jugendliche aus, die ausreichend Bewegung, Entspannung und gesunde Ernährung anbieten. Die Aktion setzt dabei an den Interessen und Bedürfnissen von Mädchen und Jungen im Alltag an.

Projektpartner: Das Klassenprogramm "Naturentdecker" wird in Kooperation mit der Naturschutzjugend (NAJU) Hessen angeboten. Die NAJU Hessen führt landesweit Kinder- und Jugendfreizeiten, Fortbildungen für Gruppenleiter und Lehrer sowie innovative Schulprojekte durch. Die Bildung für eine nachhaltige Entwicklung spielt hierbei eine große Rolle.

FERIENFREIZEIT WILDNIS

Abenteuerliche Wildnisexpedition

in den Nationalpark. Mehr

FLEDERMAUSLEHRPFAD

Biologische Vielfalt anhand der Fledermäuse erkunden. Mehr

WILDE WALDLÄUFER

Naturabenteuer unter dem grünen Blätterdach. Mehr

DIE JUGENDBURG IM FILM

Hessensteinfilm von Schülern der Hans-Viessmann-Schule.

BURGGESCHICHTE

Jugendherberge auf der Burg Hessenstein seit 1922 Mehr