Fledermauslehrpfad

Stationenlauf mit Batman-Quiz im Wald

An sieben Stationen des Fledermauslehrpfades im Wald an der Jugendburg können Kinder und Jugendliche in die faszinierende Lebenswelt der Nachtkobolde eintauchen und bei einem Fledermaus-Quiz ihr Wissen über die Vielfalt der Fledertiere testen. Die Infotafeln präsentieren alle wichtigen Kenntnisse über Biologe, Echoortung, Nahrung, Lebensraum und Sagenwelt.

Der etwa zwei Kilometer lange Lehrpfad beginnt am Parkplatz an der Jugendburg und führt von dort steil einen kleinen Pfad in den Wald hinauf. Er ist durch schwarze Fledermäuse an Bäumen gekennzeichnet und verläuft über Forstwege in einem Bogen zur Burg zurück. Der Weg ist frei zugänglich und kann selbstständig abgelaufen werden. Er eignet sich auch gut als Ergänzung zum Fledermausabend.

Fünf der sieben Stationen des Lehrpfades sind als Dreiecke mit je drei Infotafeln gestaltet. Während zwei Tafeln über die Fledertiere informieren, sind auf dem dritten Schild Quizfragen zum jeweiligen Thema notiert. Mit einem auf der Burg erhältlichen Quizbogen können Kinder und Jugendliche den Fledermauslehrpfad auch in Kleingruppen als Stationenlauf absolvieren.

Unsere Programmleistungen

Der Fledermauslehrpfad kann kostenfrei abgegangen werden, er lässt sich aber auch mit einem Quizbogen als Stationenlauf durchführen. Ein Mitmachpaket mit Quizbögen für die Teilnehmer, Lösungsbogen für Lehrer/Betreuer und Fledermaus-Aufklebern als Preise ist gegen einen kleinen Unkostenbeitrag im Burgbüro erhältlich.

 

Teilnehmerzahl: Keine Beschränkung, Empfehlung bis 30 Schüler.
 

Klassenstufen: Grundschulklassen, SEK I bis 6. Klasse, Kinder- und Jugendgruppen, Familien.

 

Preis: Pro Schulklasse/Gruppe bis 30 Personen Quizbögen, Lösungsbogen und Fledermaus-Aufkleber für jeden Teilnehmer 5,- €.

 

Buchung: Wenn Sie das Programm "Stationenlauf Fledermauslehrpfad" buchen möchten, melden Sie sich bitte per Telefon oder E-Mail im Burgbüro
Fledermauslehrpfad.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Projektpartner: Die Fledermauslehrpfad wurde in Kooperation mit der Naturschutzjugend (NAJU) Frankenberg entwickelt und ergänzt die Fledermaus-Erlebnisabende der Gruppe auf der Burg. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen werden vom Leiter Frank Seumer aus- und fortgebildet. Die NAJU-Gruppe betreut auch den kleinen Ausstellungsraum "Fledermaushöhle" im alten Torturm.

Projektpartner: Die Errichtung des Fledermaus-Lehrpfades erfolgte in enger Zusammenarbeit mit dem Forstamt Vöhl, das den Wald rund die Jugendburg betreut und bewirtschaftet. Zu den Aufgaben des Forstamts gehören neben der Holzproduktion auch Naturschutz, Erholung und Waldpädagogik. HessenForst betreut den gesamten Staatswald in unserem Bundesland.

Fledermauslehrpfad

Stationenlauf mit Batman-Quiz im Wald an der Burg. Mehr

Burg Hessenstein im Film

Im Drohnenflug über die Burg Hessenstein. Mehr

Wilde Waldläufer

Naturabenteuer unterm grünen Blätterdach. Mehr

Inklusion auf der Burg

Barrierefreiheit für Menschen mit Handicaps. Mehr

Kleine Burggeschichte

Älteste Jugendherberge Hessens seit 1922. Mehr